EnEV U-Wert

EnEV U-Wert ist Wärmedurchgangskoeffizient. Der beschreibt die Qualität des Wärmeschutzes eines Bauteils. Kleine Werte bedeuten verminderte Verluste. Gemessen wird in W/m2K.

Neu in der EnEV 2014: Verschärfte U-Werte in Zonen ≥ 19°C ab 01.01.2016

Zeile Bauteile Anforderungsniveau Höchstwerte der nach Nummer 2.3 bestimmten Mittelwerte der Wärmedurchgangskoeffizienten
Zonen mit Raum-Solltemperaturen im Heizfall ≥ 19 °C Zonen mit Raum-Solltemperaturen im Heizfall von 12 bis < 19 °C
1a Opake Außenbauteile, soweit nicht in Bauteilen der Zeilen 3 und 4 enthalten nach EnEV 2009* -U = 0,35 W/(m2·K) -U = 0,50 W/(m2·K)
1b für Neubauvorhaben bis zum 31. Dezember 2015** -U = 0,35 W/(m2·K)
1c für Neubauvorhaben ab dem 1. Januar 2016** -U= 0,28 W/(m2·K)
2a Transparente Außenbauteile, soweit nicht in Bauteilen der Zeilen 3 und 4 enthalten nach EnEV 2009* -U = 1,9 W/(m2·K) -U = 2,8 W/(m2·K)
2b für Neubauvorhaben bis zum 31. Dezember 2015** -U = 1,9 W/(m2·K)
2c für Neubauvorhaben ab dem 1. Januar 2016** -U = 1,5 W/(m2·K)
3a Vorhangfassade nach EnEV 2009* -U = 1,9 W/(m2·K) -U = 3,0 W/(m2·K)
3b für Neubauvorhaben bis zum 31. Dezember 2015** -U = 1,9 W/(m2·K)
3c für Neubauvorhaben ab dem 1. Januar 2016** -U = 1,5 W/(m2·K)
4a Glasdächer, Lichtbänder, Lichtkuppeln nach EnEV 2009* -U = 3,1 W/(m2·K) -U = 3,1 W/(m2·K)
4b für Neubauvorhaben bis zum 31. Dezember 2015** -U = 3,1 W/(m2·K)
4c für Neubauvorhaben ab dem 1. Januar 2016** -U = 2,5 W/(m2·K)