Energieverbrauchskennwert

Der Energieverbrauchskennwert (Endenergieverbrauchskennwert) berechnet sich aus der Summe der zeitlich bereinigten Werte: Energieanteil Warmwasserbereitung + Heizenergieanteil.

443972_web_R_B_by_Haushaltsgeld.net_pixelio.de Energieverbrauchskennwert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haushaltsgeld.net  / pixelio.de

Nach der EneV 2014 wird zusätzlich ein Wert für den Primärenergieverbrauch berechnet, dies erfolgt über Primärenergiefaktoren. In der Energieeinsparverordnung sind alle entsprechenden Primärenergiefaktoren der Energieträger festgelegt. Diese Faktoren wiederum basieren auf den Normen DIN V 18599-1 und DIN 4701-10/A1, bzw. auf den in diesen Normen genannten Berechnungsverfahren für den Primärenergiefaktor.

Unter bestimmten Voraussetzungen – etwa durch entsprechende Nachweise und die damit verbundene Zertifizierung – können die normierten Primärenergiefaktoren verändert, d.h. verringert werden. Das gilt für einige Fernwärmeversorger, die zur Erzeugung der Heizwärme einen entsprechenden Energiemix oder auch regenerative Energieträger einsetzen.