Energieausweis richtig lesen

Damit Sie den Energieausweis richtig lesen könnten, sollten Sie die Grundbegriffe kennen.

Farbskala des Energieausweises zeigt Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch und Primärenergiebedarf oder Primärenergieverbrauch eines Objektes an.

Endenergiebedarf (-verbrauch) ist Energie, die ein Objekt für Heizung, Warmwasser und Lüftung benötigt (pro Jahr und pro m²).

Skala Energieausweis richtig lesen

Effizienzklasse leitet sich aus dem Energiebedarf des Gebäudes ab und nicht  wie bei der EneV gewohnt aus dem Primärenergiebedarf.  Für die Beurteilung der Werte des Energieausweises dienen die modellhaft ermittelten Vergleichswerte:

Verlgleichswerte Energieausweis richtig lesen

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Primärenergiebedarf (-verbrauch) ergibt sich aus dem Endenergieverbrauch und den Verlusten, die bei der Erzeugung der Endenergie aus der Primärenergie auftreten:

  • Primärenergieverbrauch = Endenergieverbrauch x Primärenergiefaktor.

Der Primärenergiefaktor zeigt das Verhältnis von der eingesetzten Primärenergie zur abgegebenen Endenergie. Hier gilt: je kleiner der Primärenergiefaktor, desto umweltschonender und effizienter ist der Energieeinsatz und -aufwand von der Quelle bis zum Endverbraucher.